Wir spenden 10% an das Thema Deiner Wahl + spare 10% mit Code "hello10"

Augenpads von dm & Co. – Warum sind diese so günstig?

Im Drogeriemarkt um die Ecke gibt es eine große Auswahl an Augenpads, meist kosten diese nur ein paar Euros. Wo liegt der Unterschied zu unseren Produkten? Anhand verschiedener Aspekte des Themas versuchen wir einmal die Unterschiede aufzuzeigen und euch die Gründe klar zu machen.

 

Herkunft: günstige Kosmetik oft „made in China“ oder Korea


Wir haben generell nichts gegen diese Länder. Der Grund, warum Firmen und Konzerne dort produzieren oder Ware einkaufen, ist meist simpel: ein sehr günstiger Einkaufspreis. Wie kommt der aber zustande? In Asien, und vor allem in China und Korea, sind die Löhne der Menschen deutlich niedriger, sie verdienen für ihre Arbeit viel weniger als wir in den westlichen Ländern das tun. Die Arbeitsumstände sind in diesen Ländern auch oft ein Problem: es wird in heruntergekommenen Fabriken ohne Feuerschutz gearbeitet, und sozial abgesichert sind die Arbeitnehmer kaum.

Dies alles sind aber Gründe, warum dann das Endprodukt letztendlich so günstig beim Drogeriemarkt im Regal steht.

Macht gerne einmal selber den Test und guckt bei den Augenpads-Verpackungen im Drogeriemarkt auf die Rückseite. Dort MUSS in Deutschland nämlich immer das Herkunftsland stehen. Meistens werdet ihr da die Worte „made in China“ oder „hergestellt in Korea“ finden. Ganz trickreiche Firmen verwenden auch die Abkürzung „PRC“, dies steht für „Public Republic of China“ und ist ein Versuch, den Konsumenten nicht direkt zu verraten, dass das Produkt aus China kommt.

Für uns ist klar: wir sind gegen solche Art von „Billigproduktion“ im Ausland, und daher sind unsere Produkte alle in Deutschland hergestellt. Hier werden Arbeitnehmer deutlich besser bezahlt, sind sozial abgesichert und im Krankheitsfall versichert. Ebenso sind Produkte, die wir in Deutschland produzieren, nachhaltiger und besser für die Umwelt. Dies bedeutet natürlich ein teureres Produkt für uns und den Kunden. Aber das ist es uns allemal wert!

 

Das Material: Hydrogel

Bei den günstigen Produkten aus der Drogerie handelt es sich sehr oft um Augenpads aus sog. „Hydrogel“. Hydrogel steht für ein Material bestehend aus fast 90% Wasser und einer Komponente, die das Wasser in fester Form hält.

Das Hydrogel selber kann laut Studien keine Wirkstoffe selber an die Haut abgeben. Der einzige Wirkstoff, der bei den günstigen Hydrogel-Augenpads wirkt, ist die dazugehörige Hyaluronsäure, die aber oft nur in geringer Menge dabei und ebenso von niedriger Qualität ist.

Fazit:

Das alte Sprichwort "Qualität kostet leider" ist auch heutzutage aktueller denn je.

Günstig produzieren können viele Firmen in Ländern wie China, Südkorea oder Taiwan. Dabei bleibt jedoch oft die Qualität der Produkte auf der Strecke. Daher empfehlen wir, auf qualitativ hochwertige Produkte zu setzen, und der Billigware den Rücken zu kehren. Deine Haut & die Umwelt wird es Dir danken!